JGW-Header

FSJ Kultur

                  Die Jugendgeschichtswerkstatt als Einsatzstelle für das FSJ Kultur


Die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) vermittelt als Trägerin des FSJ Kultur Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren, die sich im kulturellen und sozialen Bereich engagieren wollen, an die verschiedenen Einsatzstellen. Nahezu 100 Einrichtungen in Berlin und Brandenburg beteiligen sich als Einsatzstellen am Freiwilligen Sozialen Jahr in der Kultur und decken hierbei ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten ab; neben Museen, Theatern, Jugendzentren und Bibliotheken sind auch internationale und soziokulturelle Begegnungsstätten vertreten.

Das FSJ Kultur bietet den Jugendlichen die Möglichkeiten, sich beruflich zu orientieren, einen Einblick in die kulturelle Arbeit zu bekommen, sich weiterzubilden, eigene persönliche Erfahrungen zu sammeln, mit Eigeninitiative aktiv in der Kulturarbeit mitzuwirken und selbstständig Projekte zu erarbeiten.

Die Jugendgeschichtswerkstatt (JGW) ist seit 2007 ebenfalls eine Einsatzstelle für junge Menschen, die ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur absolvieren möchten.

In der JGW stehen Projektarbeit, Vorbereitung und Teilnahme an Gedenkstättenfahrten und Öffentlichkeitsarbeit im Vordergrund. Weiterhin gehören zu den ständigen Aufgabenfeldern der Freiwilligen die Instandhaltung der Sammlungen der JGW ( Bibliothek, Archiv, Videothek), sowie die Mitarbeit bei Stolpersteinprojekten und die Büroorganisation.

 Innerhalb des FSJ Kultur nehmen die Freiwilligen zusätzlich an den von der LKJ Berlin organisierten Bildungstagen teil und verwirklichen ein eigenständiges Projekt in ihrer Einsatzstelle.

Die Freiwilligen arbeiten jeweils ab dem 1. September bis zum 31. August Vollzeit in ihrer Einsatzstelle. Sie erhalten monatlich ein Taschengeld in Höhe von 300 € und sind sozialversichert.

 
Bei Interesse oder Fragen meldet euch gerne bei uns oder kontaktiert die LKJ Berlin.

Die Bewerbungen für das FSJ Kultur sind bei der LKJ Berlin einzureichen.

Weitere Infos dazu: www.lkj-berlin.de


Die bisherigen Freiwilligen führten  unter anderem folgende eigenständige Projekte durch:

-         Die Mauer in Spandau- als Ergänzung zum Mauerradweg ( Recherche und Materialsammlung)

-         Workshop „Spandau zur Zeit des Nationalsozialismus“ (Recherche, Workshop, Veröffentlichung)

-         Stadtspaziergang zur Warenhausgeschichte in der Altstadt Spandau

( Recherchearbeit, Veröffentlichung, Führung)